17. June 2021

GERRI stellt 1. Positionspapier vor

Handlungsempfehlungen für eine ressourceneffiziente, klimaneutrale und kreislauforientierte Rohstoffwirtschaft

Anlässlich der Auftaktveranstaltung der Dialogplattform Recyclingrohstoffe hat das Deutsche Forschungsnetzwerk Rohstoffe GERRI sein erstes Positionspapier in der Reihe „Verantwortungsvolle Rohstoffversorgung“ veröffentlicht. Darin wird der Forschungs- und Innovationsbedarf für eine ressourceneffiziente, klimaneutrale und kreislauforientierte Rohstoffwirtschaft aufgezeigt.

Mineralische Rohstoffe wie Metalle, Minerale und Baurohstoffe sind ein vielfältiger Bestandteil des alltäglichen Lebens und Fundament des produzierenden Gewerbes. Sie sind so gut wie überall enthalten, z. B. in der Verkehrs- und Gebäude-, Verkehrs- und Energieinfrastruktur, in Elektronik- und Alltagsprodukten. Sie werden in erheblichen Mengen produziert und genutzt. Im Jahr 2020 lag ihre Produktionsmenge bei weltweit 54 Milliarden Tonnen.

Mit Blick auf die wachsende Weltbevölkerung und den Erhalt bzw. die Verbesserung des Lebensstandards wird bei Beibehaltung der bisherigen Wirtschaftsprozesse der Ressourcenbedarf weiter steigen. Um diesen enormen Ressourcenverbrauch und die damit verbundenen Auswirkungen auf Umwelt und Klima insgesamt deutlich zu senken, muss die Versorgung mit Sekundärrohstoffen erheblich gesteigert und die Rohstoffgewinnung generell ressourcenschonender und klimaneutraler gestaltet werden.

Aus Sicht von GERRI liegt ein wichtiger Innovationshebel in der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz, KI, sowohl in Zusammenhang mit Technologien als auch zur Modellierung und Kontrolle der Gesamtheit der Stoffströme. Auch müssen interdisziplinäre und systemische Forschungsanstrengungen intensiviert sowie die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie auf europäischer Ebene gestärkt werden.

Hier geht es zum PDF des GERRI-Positionspapiers 2021 - Verantwortungsvolle Rohstoffversorgung!

Similar News